August-Sander-Schule - Berufsschule, Berufsfachschule, Berufsschule mit sonderpädagogischer Aufgabe

Deutsch/Kommunikation

Das Fach Deutsch/Kommunikation wird an der August-Sander-Schule in allen Bildungsgängen der Berufsvorbereitung, der Berufsschule, der Berufsfachschule unterrichtet. Im Zentrum des Deutschunterrichts steht die sprachliche Qualifizierung als Schlüsselqualifikation (siehe auch: Sprachförderung), die die Schülerinnen und Schüler befähigt, den sprachlichen Anforderungen in unterschiedlichen Berufs- und Alltagssituationen gerecht zu werden.

Inhalte

In Anlehnung an die von der Kultusministerkonferenz ausgewiesenen Kompetenzbereiche für Deutsch stehen unter anderem folgende Schwerpunkte im Vordergrund (Auswahl):

  • Lese- und Methodenkompetenz: Sachtexte, Schaubilder lesen und verstehen
  • Schreibkompetenz: Berichte und Protokolle verfassen, Schreiben förmlicher Briefe, Bewerbungsschreiben. Dabei wird auf verständliches und richtiges Schreiben Wert gelegt.
  • Sprechen/Kommunikation: Gesprächsführung, Präsentieren der eigenen Arbeitsergebnisse
  • Sprachbetrachtung: Untersuchung sprachlich-stilistischer Mittel

Die Inhalte werden dabei in den verschiedenen Bildungsgängen auf unterschiedlichen Niveaustufen vermittelt, vertieft und die entsprechenden Kompetenzen weiterentwickelt. So können Kompetenzen, die in BQL erworben wurden, in der entsprechenden Ausbildung weiter ausgebaut werden.

Unterrichtsorganisation

In der Berufsvorbereitung sind für eine Klasse im Fach Deutsch zwei Lehrerinnen/Lehrer verantwortlich. Die Schülerinnen und Schüler werden teilweise im Klassenverband, teilweise differenziert in Kleingruppen unterrichtet. Somit kann auf verschiedene Lernausgangslagen unterschiedlich eingegangen werden.

Die Lernausgangslage wird zu Beginn des BQL in einem Test ermittelt.

logo80

August-Sander-Schule
Naglerstraße 1-3
10245 Berlin

Tel. 030 - 29 36 27 6-0
Fax 030 - 29 36 27 6-20
eMail

karte VBB-Logo

Sorry, this website uses features that your browser doesn’t support. Upgrade to a newer version of Firefox, Chrome, Safari, or Edge and you’ll be all set.