Pädagogischer Tag Frühling 2018

Pädagogischer Tag Frühjahr 2018Work­shops zur Weiter­ent­wick­lung der Schule

Am zweiten pädagogischen Tag des Schuljahrs 2017/2018 arbeitete das Kollegium der August-Sander-Schule in verschiedenen Arbeitsgruppen, um aktuelle und in Zukunft für uns als Schule wichtige Themen zu bearbeiten:

Umstrukturierung Bereich Sozialwesen

Der Bildungsgang BQ Sozialwesen wurde zum Schuljahr 2017/18 neu strukturiert und die Unterrichtsinhalte den Grundanforderungen für Berufe im sozialen Bereich angepasst. Dabei sollen die Unterrichtsinhalte in den verschiedenen Fächern miteinander verzahnt werden. Am pädagogischen Tag wurden deshalb zur Orientierung kompetenzorientierte Fachpläne für die Fächer „MUK“ (musisch-kreativ) und „Fachkunde Gesundheitslehre“ ausformuliert und schriftlich fixiert.

Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA) – Gruppe 1

Die Anschlussperspektive für die Schülerinnen und Schüler durch das Betriebspraktikum bekommt eine zentrale Stellung in den zukünftigen IBA-Lehrgängen. Eine Aufgabe, die vorwiegend die Fachpraxislehrerinnen und -lehrer in neuem Umfang betreffen wird. Inhalt des Workshops war, sich den bisherigen Erfahrungen bewusst zu werden und auch von den Erfahrungen unserer Bildungsbegleiterinnen anhand von Inputvorträgen zu profitieren. Wünsche, Bedenken und offene Fragen konnten geäußert, diskutiert und für die Weiterarbeit plakativ festgehalten werden.

2018 2s2018 3s2018 4s

IBA Gruppe 2 – Bewertungskriterien Betriebliche Lernaufgabe

Im neuen Bildungsgang IBA steht vermehrt die Anschlussperspektive im Mittelpunkt der schulischen Arbeit, mithin ist das Ziel, auch die praktische Tätigkeit und damit die Schülerpraktika aufzuwerten. In diesem Rahmen planen, bearbeiten und dokumentieren die Schüler eine komplexe Aufgabenstellung (die „Betriebliche Lernaufgabe“) im Praktikumsbetrieb.

Am pädagogischen Tag wurden objektive und überprüfbare Bewertungskriterien erarbeitet, die es dem Betrieb in Zusammenarbeit mit dem Praktikumsbetreuer künftig ermöglichen sollen, diese Tätigkeit zu beurteilen.

IBA Gruppe 3 – Evaluation Betriebliche Lernaufgabe

Diese Kleingruppe beschäftigte sich vornehmlich mit dem abgelaufen ersten IBA-Praktikum und evaluierte das bestehende Dokumentations-, Präsentations- und Prüfungssetting vor dem Hintergrund der zukünftigen Anforderungen an das Fach „Betriebliches Lernen“, dem das Praktikum inhaltlich und organisatorisch zugeordnet ist.

Am pädagogischen Tag wurden Änderungs- und Verbesserungsvorschläge zur Dokumentation gesichtet, besprochen und teilweise eingearbeitet. Zudem wurde eine grobe Curriculum-Struktur des Fachs „Betriebliches Lernen“ diskutiert und erstellt.

2018 7s2018 10s2018 13s

Förderplanung

Im Zentrum der Förderplanarbeit stand am diesjährigen pädagogischen Tag die Kommunikation der Förderziele. Neben dem zeitlichen Aufwand der Kommunikation zwischen Schülern und Lehrern wurde der Austausch zwischen den betreffenden Kollegen diskutiert.

Als eine Möglichkeit zur Erleichterung des Austauschs konnte ein digitales Förderplanprogram vorgestellt werden. Die technischen Details zur Einführung einer solchen digitalen Unterstützung werden im Nachgang des pädagogischen Tages geklärt.

Abschließend bestand die Möglichkeit, in Kleingruppen und Arbeitsteams an individuellen Strukturen der Kommunikation zu arbeiten.

B1-Prüfung in den DaF-Lerngruppen

Die Klassenlehrer der vier DaF-Klassen trafen sich zum kollegialen Fallaustausch und planten den B1-Test, der auch in diesem Jahr am Schuljahresende durchgeführt wird.

2018 20s2018 26s2018 27s

Leitfaden Geschäftsbrief

Im Auftrag der Fachkonferenz Deutsch wurde in dieser Arbeitsgruppe ein didaktischer Leitfaden zum Thema „Geschäftsbrief“ erstellt und dafür Arbeitsmaterialien gesammelt und digitalisiert.

Die Ergebnisse werden der Fachkonferenz Deutsch vorgestellt. Das Projekt ist trotz äußerst produktiver Mitarbeit aller Beteiligten noch nicht abgeschlossen, jedoch ein gutes Stück vorangekommen, wovon alle Deutschkolleginnen und -kollegen profitieren können.

Kapiert.de / Digitale Medien

Die neuen Kollegen an der Schule wurden in die Arbeit mit der Online-Lernplattform kapiert.de eingewiesen und erprobten die Anwendung.

Diejenigen, die die Lernplattform bereits in ihrem Unterricht einsetzen, bekamen in einem Workshop für Fortgeschrittene die Möglichkeit, ihr Wissen aufzufrischen und zu festigen. Anschließend erfolgte ein Erfahrungsaustausch; es wurden Fragen zur Bedienung besprochen und Vorschläge erörtert, wie dieses digitale Lernangebot in Zukunft noch verbessert werden kann. So soll erreicht werden, dass die Kollegen kapiert.de zukünftig im Fachunterricht verstärkt zum kompetenzorientierten Lernen einsetzen.

B. Beck
(Zusammenfassung der Textbeiträge der Workshop-Leitungen)

 

 

Bildnachweis
© 2018, Alex De Mirelle, August-Sander-Schule

Zum Seitenanfang