Berufsvorbereitung

Bye, bye BQL – hello IBA

Mit Ablauf dieses Schuljahres heißt es Abschied nehmen von dem „Berufsqualifizierenden Lehrgang“ (BQL). Diese Form der Berufsvorbereitung war seit Bestehen der August-Sander-Schule das „Rückgrat“ unserer Schule: Der Großteil unserer Schülerschaft bereitete sich in diesen Klassen auf Ausbildung und Berufstätigkeit vor.

Mit seiner letzten Schulgesetznovelle hat das Abgeordnetenhaus beschlossen, dass die bisherigen Formen BQL/FL, BQL und einjährige Berufsfachschule zum neuen Format „Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung“ (IBA) zusammengefasst werden.

Aus BQL wird IBA!

Was ändert sich dadurch?

Das Praktikum und die in der Praktikumszeit zu absolvierende „Betriebliche Lernaufgabe“ nehmen eine wichtige Rolle in dem Lehrgang ein. Die Teilnahme an den zentralen Prüfungen zum Erwerb der erweiterten Berufsbildungsreife und des Mittleren Schulabschlusses wird für geeignete Schüler obligatorisch. Auch die Lehrpläne werden darauf ausgerichtet sein, die berufliche Anschlussperspektive nach dem Vorbereitungsjahr zu verbessern.

Weitere Details der Umsetzung an der August-Sander-Schule werden zurzeit noch erarbeitet. Wir sind aber zuversichtlich, dass dieses im Interesse unserer Schüler und Schülerinnen gelingen wird – schließlich haben wir die Veränderungen seit einigen Jahren im Rahmen eines Schulversuches erprobt.

Übrigens: Zur Anmeldung für das kommende Schuljahr ist eine vollständige Bewerbung, bestehend aus Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Anlagen Sozialverhalten erforderlich. Dies gilt insbesondere für Schüler und Schülerinnen, die in eine unserer prüfungsvorbereitenden Klassen aufgenommen werden wollen.

A. Kloke

 

 

Zum Seitenanfang