Holztechnik

02-holztechnik-sHolzwerkstatt der August-Sander-SchuleEin kompetentes Fachlehrerteam (Theorie- und Fachpraxislehrer) erarbeitet mit den Schülerinnen und Schülern in den gut ausgestatteten Fachräumen Grundlagenwissen und vermittelt praktische Fertigkeiten. Die Verknüpfung von Theorie und Praxis, die schrittweise Hinführung der Schülerinnen und Schüler zu selbständigem Arbeiten und der Erwerb von Handlungskompetenzen stehen im Vordergrund.

In der Holztechnik bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern in der Berufsqualifizierung einen projektorientierten Unterricht an. Dieser beinhaltet die Verzahnung mehrerer Unterrichtsfächer, insbesondere der Fachtheorie (inklusive Technisches Zeichnen und Mathematik) und der Fachpraxis. Für derzeit zwei Unterrichtsmodule mit fächerübergreifendem Theorie-Praxisansatz nach dem Vorbild der Qualifizierungsbausteine: „Manuelle Holzbearbeitung" und „Holzverbindungen" erhalten die Schülerinnen und Schüler nach erfolgreicher Teilnahme ein Zertifikat.

Unsere Schülerinnen und Schüler „basteln" nicht, sondern erlernen an Hand gestellter Arbeitsaufträge handwerkliche Grundfertigkeiten. Uns steht neben dem Bankraum für die Durchführung des Praxisunterrichts auch ein nach den neuesten Sicherheitsrichtlinien mit modernster Technik ausgestatteter Maschinenraum zur Verfügung. Unter fachmännischer/-fraulicher Anleitung dürfen die Schülerinnen und Schüler auch hier arbeiten. Am Ende des Schuljahres lernen die Schülerinnen und Schüler in einem speziellen Kurs den Glasbau kennen. Sie erlernen Fertigkeiten im Glasschneiden und Glasschleifen. Darüber hinaus erwerben sie sich Grundkenntnisse in der Tiffany-Technik. Mit viel Kreativität und Geschicklichkeit entstehen farbige Fensterbilder.

Bildungsgänge im Bereich Holztechnik

IBA-Lehrgang im Bereich Holztechnik